Gemeinde Bergkirchen Gemeinde Bergkirchen Gemeinde Bergkirchen

Senioren

Für Senioren gibt es in der Gemeinde Bergkirchen folgende Angebote:

Intergenerative Anlaufstelle / Sozialbüro

Als Koordinatorin der intergenerativen Anlaufstelle im Sozialbüro ist Frau Ute Hönle im

Bruggerhaus, Römerstr. 3 in Bergkirchen erreichbar:

Telefon: 08131 2731525
E-Mail:   ute.hoenle@bergkirchen.de

Öffnungszeiten:

Dienstag 09:00 bis 12:00 Uhr
Donnerstag 09:00 bis 12:00 Uhr und 15:00 bis 18:00 Uhr

Und nach Vereinbarung

Beachten Sie bitte auch die Informationen der Intergenarativen Anlaufstelle

Seniorenbeauftragter

Der Seniorenbeauftragte und somit ehrenamtlicher Ansprechpartner in der Gemeinde Bergkirchen ist Herr Reinhold Heiß.

Telefon: 08131 87547
E-mail: seniorenbeauftragter@bergkirchen.de

Behindertenbeauftragter

Der Behindertenbeauftragte uns somit ehrenamtlicher Ansprechpartner in der Gemeinde Bergkirchen ist Nils Brodd.

Telefon: 08131 332287
E-Mail: behindertenbeauftragter@bergkirchen.de

Seniorenclub Bergkirchen

Treffpunkt ist am ersten Dienstag im Monat im Pfarrheim Bergkirchen (außer August). Bei Fragen zum Seniorennachmittag wenden Sie sich bitte an das Pfarramt Bergkirchen unter Tel. 08131/3617-0.

Seniorennachmittag Günding/Mitterndorf

Treffpunkt ist in der Regel jeden 2. Dienstag im Monat um 14:00 Uhr im Pfarrheim Mittendorf.
Ansprechpartner ist Frau Bleisteiner, Telefon 08131 36450

Offenes (Spiele) Treffen

Treffpunkt ist in der Regel jeden 4. Dienstag im Monat 14:00 - 16:00 Uhr im Bruggerhaus und wird gemeinsam mit den VdK Ortsverbänden und dem Sozialbüro veranstaltet.

Der runde Tisch für und mit Senioren in Bergkirchen
Mit dem „runden Tisch für und mit Senioren in Bergkirchen“ ist eine Plattform geschaffen, wo sich engagierte und interessierte Bürgerinnen und Bürger regelmäßig zum Austausch Treffen. Hier werden für Senioren wichtige Informationen gebündelt, diskutiert und weitergegeben, aber auch weiterführende Maßnahmen aus dem Seniorenpolitischen Gesamtkonzept des Landkreis Dachau für die Gemeinde angepasst und umgesetzt. Akteure aus Gesellschaft und Politik sind eingeladen sich aktiv für Verbesserungen der Versorgungsstrukturen einzubringen. Eine sehr gute Vernetzung z.B. zum Bürgermeister der Gemeinde, zur Nachbarschaftshilfe, Kirchengemeinde, zum Seniorenbeauftragten, Behindertenbeauftragten, zu den VdK Ortsverbänden und vielen Vertretern von relevanten Verbänden und Organisationen sind die Basis für ein gutes Gelingen.

Unterstützung aus dem Landratsamt

Das Landratsamt Dachau fasst im „Seniorenratgeber für den Landkreis Dachau“ die zahlreichen interessanten und wichtigen Informationen zusammen. Die Broschüre liegt im Bruggerhaus, im  Rathaus Bergkirchen oder im Landratsamt Dachau aus. Sie können diese Broschüre aber auch direkt beim Landratsamt Dachau, Telefon 08131 74-327 oder -347 anfordern.

Das Projekt „Demographie Managen im Landkreis Dachau“ begegnet den Herausforderungen des demografischen Wandels mit dem "Seniorenpolitischen Gesamtkonzept". Die Kommunen im Landkreis werden unterstützt, vielfältige und zukunftsorientierte Aktivitäten und Maßnahmen im Bereich der Seniorenarbeit weiter zu entwickeln. Die Ansprechpartnerin Frau Angelika Keller arbeitet eng mit dem Seniorenbeirat und den Seniorenbeauftragten der Gemeinden im Landkreis zusammen. Weitere interessante Informationen finden Sie unter www.demographie-dachau.de und www.landratsamt-dachau.de/soziales-aelter-werden-ehrenamt/aelter-werden/senorienbeirat/

Eine weitere interessante Informationsquelle für Seniorenthemen und aktuelle Veranstaltungen ist die Seite www.senioren-im-landkreis-dachau.de des Mehrgenerationenhauses in Dachau (MGH).