Umstellung auf LED Straßenbeleuchtung

19. Januar 2023 : LED in Straßenlampen spart rund 80 Prozent Strom und eine Menge Geld

Die Gemeinde Bergkirchen hat im vergangenen Jahr mit dem Bayernwerk zusammen 718 Leuchtstellen auf moderne LED-Technik umgestellt. Verbaut wurden die LEDs bei Leuchtstellen der Ortsteile Bibereck, Breitenau, Deutenhausen, Eisolzried, Eschenried, Feldgeding, Gröbenried, Günding, Hopfenau, Lauterbach, Bergkirchen-Lus, Ried, Oberbachern, Unterbachern und im Gewerbegebiet-GADA, indem alte  Koffer-, Kugel- und Langfeldleuchten durch neue Selux-Leuchten ersetzt wurden.

Initiiert wurde das Projekt bereits am 15.7.2021 und ist mit einem Umfang in Höhe von 292.235,00 T€ das bislang größte einzeln durchgeführte LED-Umstellungsprojekt der Gemeinde Bergkirchen.

Durch die Umstellung profitiert nicht nur die Umwelt, sondern auch die Gemeindekasse: Mit dieser Maßnahme spart die Gemeinde Bergkirchen nahezu 80% der bislang verbrauchten Energie, bzw. 1.381 Tonnen CO2 auf die gesamte Lebensdauer der Leuchten ein. In Kilowattstunden beläuft sich die Einsparung auf rund 28.600 kWh jährlich.

Gefördert wurde die Maßnahme mit einem Zuschuss von Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz anlässlich der Nationalen Klimaschutz Initiative in Höhe von 87.670,00 Euro. Weiterführende Informationen zur Klimaschutz Initiative können unter www.klimaschutz.de abgerufen werden.

Die Umstellung der Straßenbeleuchtung wird im Rahmen der Kommunalrichtlinie gefördert. Förderkennzeichen: 67K18180